GARTENMÖBEL-TAGE| SPARE 20-f0% AUF VIELE GARTENMÖBEL

Runder Spiegel an grüner Wand, kleine Tischlampe und Kerzenhalter

10 Möglichkeiten, einen dunklen Raum zu erhellen

Date:

Kategorie: Inneneinrichtung

Jeder sollte sich darauf freuen, nach einem langen Tag nach Hause zu kommen. Unser Zuhause ist ein Ort, an dem wir uns entspannen und neue Energie tanken können. Im Winter verbringen wir mehr Zeit zu Hause und deshalb sollte es dort gemütlich und behaglich sein.

Aber ein dunkles Haus oder eine dunkle Wohnung kann die Stimmung sehr schnell drücken, uns müde und träge machen. Wir haben 10 Tipps zusammengestellt, mit denen du dein Zuhause aufhellen kannst.

1. So viel natürliches Licht wie möglich

Um dein dunkles Zimmer aufzuhellen, brauchst du viel Licht. Das beste Licht ist das natürliche Licht, das du durch ein Fenster bekommst. Um dies zu ermöglichen, wähle helle Vorhänge oder transparente Jalousien anstelle von schweren Vorhängen oder dunklen Jalousien.

2. Verwende Spiegel, um Licht zu reflektieren

Stelle einen schönen Ganzkörperspiegel gegenüber einem Fenster auf. Dadurch entsteht nicht nur die Illusion eines größeren Raums. Er reflektiert auch das Licht des Fensters.

3. Helle Wände und Decken

Dunkle Farben lassen einen Raum kleiner erscheinen, weil sie das Licht nicht reflektieren. Wähle eine helle Farbe wie weiß, um das wenige Licht, das du hast, zu reflektieren und den Raum nach oben zu erweitern. Wenn weiß nicht die Farbe für dich ist, kannst du auch eine andere helle Farbe wählen, wie zum Beispiel Pastelltöne, um eine wärmere Atmosphäre zu schaffen.

4. Wenige und helle Möbel

Stelle nur die Möbel auf, die du tatsächlich brauchst und benutzt. Zu viele Möbel schlucken zu viel Licht, also überfülle deine Wohnung nicht mit unnötigen Möbeln. Wähle außerdem minimalistische Möbel in hellen Farben anstelle von Massivholzmöbeln, um zwischen den Möbeln und dem Boden Platz für Licht zu schaffen.

5. Verwende warme Farben, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen

Es ist nicht nur wichtig, dass wenige Licht, das dir zur Verfügung steht, optimal zu nutzen, sondern auch eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Um dies zu erreichen, wähle nicht nur einfarbiges weiß, sondern auch wärmere Farben wie Pastelltöne.

6. Kleine Dekorationselemente in dunklen Farben

Verwende dunkle und auffällige Farben für kleinere Dekorationsgegenstände wie Kissen, Überwürfe oder Bilder. Du erhöhst nicht nur das Niveau, sondern sie tragen auch dazu bei, dass die hellen Farben noch heller leuchten.

 

Übertreibe es nicht mit der Anzahl der dunklen Dekorationen. Wie bei den Möbeln kann zu viel Dekoration das Licht verschlucken.

7. Helle Böden und Teppiche

Wie bei der Decke und den Wänden schlucken auch dunkle Farben auf dem Boden das Licht, das du bewahren solltest. Wähle eine helle Farbe für deinen Fußboden. Wenn du nicht den gesamten Boden austauschen möchtest, wähle einen großen, hellen Teppich. Außerdem wird dadurch das Niveau der Kosinus Linien erhöht.

8. Mehrere Lichtquellen

Mehrere Lichtquellen wie Lichterketten, Kerzen, Tisch- und Stehlampen bringen den Raum zur Geltung und lassen ihn größer und weiter erscheinen. Sie minimieren auch große und harte Schatten von der Deckenleuchte.

9. Halte das Haus so aufgeräumt wie möglich

Ein unordentliches und überladenes Zuhause wirkt schnell erdrückend und wenig einladend. Lese hier unsere Tipps für mehr Ordnung in deinen Räumen

10. Platziere in jedem Raum einen Blickfang

Indem du in jedem Raum eine auffällige Lampe oder ein Möbelstück aufstellst, schaffst du eine optische Ablenkung für deine kleinen und dunklen Räume. Ein großes Gemälde, ein schöner Sessel oder eine elegante Deckenlampe ziehen die Blicke auf sich und niemand wird das fehlende Licht bemerken.