Mit diesen Tipps wirst du im Winter nicht frieren

Mit diesen Tipps wirst du im Winter nicht frieren

Bettdecken, Bettwäschen, Wohndecken und Teppiche aus den richtigen Materialien können dir dabei helfen, dich an kalten Tagen warm zu halten. Der Stoff, der am wärmsten hält, ist im Allgemeinen ein dicker, flauschiger Stoff. Je dicker und luftiger der Stoff ist, desto wärmer ist er. Deine Körperwärme erwärmt die Luft in deiner Nähe, und eine dicke und luftige Fleece-Decke oder ein Wollteppich hält diese Luft fest und hilft dir, warm zu bleiben.

 

So wird es kuschelig: 

An kalten Tagen verbringen wir gerne Zeit auf dem Sofa. Nutze dabei deine eigene Körperwärme um dich zu wärmen und hülle dich in eine kuschelige Decke ein. Unser Tipp: Fleecedecken halten dich dabei besonders warm.

 

Es wird gemütlicher mit einem Sitzkissen

Wenn deine Esszimmerstühle aus Holz oder Kunststoff sind, können sie sich beim Hinsetzen kalt anfühlen und es dauert eine Weile, bis man sich daran gewöhnt hat und sich der Platz erwärmt. Sitzkissen aus Kunstfell oder einem flauschigen Teddy-Stoff fühlen sich wärmer und komfortabler an. 

 

Ein Teppich gegen kalte Füße

Teppiche haben isolierende Eigenschaften und können verhindern, dass Kälte über den Boden aufsteigt. Wähle einen Wollteppich oder einen Zottelteppich mit vielen langen, dicken Fäden, um deine Füße warm zu halten.

 

Felle halten dich warm

Felle haben viele positive Eigenschaften. Ein Fell isoliert vor der Kälte und schafft ein angenehmes Hautgefühl. Die kuscheligen Felle können auf einem Esszimmerstuhl, Sessel oder auf dem Boden vor dem Kamin gelegt werden. So hast du es immer kuschelig warm, wenn du dich hinsetzt. Bei JYSK findest du sowohl Kunstfelle, als auch echte Lammfelle.

 

In der richtigen Bettwäsche frierst du nicht

Das Einschlafen kann schwierig sein, wenn man friert, aber die richtige Bettwäsche kann das ändern. Stoffe wie Fleece und Flanell sind dick und flauschig und helfen dir, warm zu bleiben, wenn du dich nachts zum Schlafen hinlegst.

 

So bleiben die kalten Temperaturen draußen: Vorhänge als effektiver Wärmeschutz

Eine kuschelige Decke auf dem Sofa ist gemütlich und wärmt. Aber auch die Raumtemperatur sollte angenehm warm sein. Bei den gestiegenen Heizkosten ist es wichtig, die Wärme im Raum zu halten. Vorhänge spielen eine entscheidende Rolle, wenn es um den Wärmeschutz geht. Sie sorgen dafür, dass sich zwischen deinen Fenstern und dem Raum eine schützende Luftschicht bildet. Gardinen wirken also wärmeisolierend. Fenster strahlen eine gewisse Kälte ab, wenn draußen niedrige Temperaturen herrschen. Das gilt auch für dreifach verglaste Fenster. Deshalb sind Vorhänge eine gute Lösung, um die dein Zuhause länger warm zu halten.

 

Warme Materialien

Obwohl Wolle der Stoff ist, der für seine isolierenden Eigenschaften am bekanntesten ist, sind Materialien wie Fleece, Flanell, Fell und Kunstfell großartige Alternativen, die dich gut warm halten können. Wenn du warme Decken, Teppiche oder Bettwäsche kaufst, solltest du auf dicke und flauschige Materialien achten, die deine Körperwärme speichern können.

 

 

 

Mehr entdecken

Aufgepasst! Das ist unsere beliebte EGELEV-Kollektion

Dekorative Vorhänge verschönern dein Zuhause

Die Check-Liste für die erste eigene Wohnung!

Die drei Lieblingslampen unserer Einkäuferin

Finde eine JYSK Filiale in deiner Nähe

Lass dich von unseren Filial-Mitarbeiter/innen beraten und entdecke unser vielfältiges Sortiment.